Login

Serie ARES 5 - Christophe Vuillemier Nachrichtendienste in neutralen Ländern – Le renseignement dans les pays neutres

Der Band thematisiert beispielsweise die Entwicklung der deutschen Spionage in der Schweiz nach dem Ersten Weltkrieg, die Existenz eines polnischen Geheimdienstes in der Schweiz während des Zweiten Weltkriegs oder die Aktivitäten der ausländischen Geheimdienste in der Schweiz während des Kalten Krieges.

Die militärische, wirtschaftliche und politische Bedeutung der Nachrichtendienste in der Schweiz des 20. Jahrhunderts sind Thema des 5. Bandes der Reihe ARES.

Die neutralen Länder wie die Schweiz hatten vor allem während der zwei Weltkriege eine wichtige Funktion als Informations- und Austauschplattformen. Mit der Öffnung bisher nicht zugänglicher Archive sind dazu neue Forschungen möglich geworden.

 

 

Herausgegeben von Christoph Vuilleumier, mit Beiträgen von Jean-Michel Gilot, Olivier Lahaie, Gérald Sawicki, Christoph Vuilleumier, Gérald Arboit, Elise Rezsöhazy, Emmanuel Debruyne, Hervé de Weck, Christian Rossé, Pierre Streit, Yves Matthieu, Tadeusz Panecki, Jean-Christophe Emmenegger und Titus J. Meier.

ISBN: 978-2-05-102865-3, 16,5 x 24 cm,
288 Seiten kartoniert
CHF 34.- / € 29.-

Bestellung auf der Website von Hier und jetzt (Externer Link).